Brameler-Pfoten e.V.
Mitglied im DSV e.V.

Begleithundprüfung

Begleithund-Kurs I, Basis
Begleithund-Kurs II, Prüfungsvorbereitung
Samstag, genaues Datum findet ihr unter Termine
60 Minuten
fester Kurs
Trainer: Christina Ahrens



Die Begleithundprüfung (BH/VT)

Für viele VDH Sportarten braucht man eine Begleithundprüfung mit Verhaltenstest und Sachkundenachweis, auch BH/VT genannt.

Die Voraussetzungen für die BH sind:

Der Hund muss mindestens 15 Monate alt und entweder geschippt oder tätowiert sein, der Hundeführer muss Mitglied in einem VDH-Verein sein und der Hund muss eine Leistungskarte besitzen. Zudem muss der Hund Haftpflicht versichert und geimpft sein.

Als erstes startet man mit dem Sachkundenachweis, dieser muss vor der eigentlichen BH abgelegt und bestanden werden. Hierbei gilt, nicht nur die VDH-Sachkunde sondern auch die behördliche Sachkunde wird anerkannt.

Die Sachkunde beinhaltet Fragen zur Haltung, Verhalten und Gesundheit. Je nach Verein können zusätzlich auch Vereinsfragen gestellt werden.

Wer schon einmal eine BH bestanden hat, braucht die Sachkunde nicht mehr machen, muss aber den Nachweis darüber vorlegen.

Bevor es nun zur eigentlichen Prüfung auf den Platz geht, wird der Hund noch einer  Unbefangenheitsprobe unterzogen. Hierbei wird festgestellt ob der Hund geschippt oder tätowiert ist. Ist keine Identifizierung möglich oder zeigt der Hund Wesensmängel darf er nicht starten.

Nun zur eigentlichen Prüfung.

Die Prüfung setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Während der Prüfung sind keine Leckerlis und keine Motivationsgegenstände erlaubt.

Teil A ist die Begleithundprüfung auf dem Übungsplatz.

Dieser Teil wird auch häufig Unterordnung genannt. Dieser veraltet Begriff sollte aber niemanden abschrecken. Auf unserem Hundeplatz ist die Unterordnung der Teamarbeit gewichen.

Im ersten Teil werden Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz und Platz, Abrufen und Ablage geprüft.
Hierbei muss man mindestens 70% der Punkte erreichen um für den Teil B zugelassen zu werden, wer weniger hat ist leider durchgefallen.

Teil B ist die Prüfung im Verkehr
Geprüft werden hier Begegnungen mit Menschengruppen, Radfahrern, Autos, Joggern und anderen Hunden und das kurzfristige Anleinen und Alleine sein. Hier kann es bei jeder Prüfung anders ablaufen, da jeder Richter andere Punkte für besonders wichtig empfindet und auch dem entsprechend prüft. Im Teil B gibt es keine Punkte, hier gibt es nur ein Bestanden oder Nicht Bestanden.

Da es eine VDH Prüfung ist dürfen auch nur einige VDH Vereine die Prüfung abnehmen.
Leider ist der Begriff, Begleithundprüfung, nicht geschützt, darum muss man aufpassen, dass es auch eine anerkannte BH/VT ist.

Die Brameler Pfoten sind als Mitglied des DSV e.V. dazu berechtigt die Prüfung abzunehmen.

1-2mal im Jahr findet bei uns eine Prüfung statt. Wenn ihr Interesse an der Begleithundprüfung habt meldet euch bei uns, gerne helfen wir beim Training.

Ich wünsche allen viel Spaß bei der Teamarbeit Begleithundprüfung.


Für alle Kurse/Besuche gilt:
Bitte immer ein wenig früher da sein, Gassi gehen nur auf den Wegen, die Hunde nicht ableinen.

Zur ersten Teilnahme bitte Impfausweis und Haftpflichtnachweis mitbringen.

Gerne dürft ihr auch einfach nur zum Zuschauen kommen.
Fragen beantworten wir euch gerne nach den Kursen.

 

Unseren Hundeverein findet ihr in 27619 Schiffdorf-Bramel, neben dem Sportplatz. Nur 15 km von Bremerhaven entfernt.
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden